Montag, 12. September 2011

Tag 6: HAHAHA, It's Jerry agaaaiiin!


Langer Sinn, kurze Rede, wir machten uns schon am Morgen auf den Weg zu den Universal Studios. 20 Minuten abhaengen mit LA's Gestalten des Untergrunds in der U-Bahn spaeter waren wir an "dem" Vergnuegungspark der kalifornischen Stadt angekommen. Der Tag konnte nur lustig werden, unsere enthusiastischen Gemueter waren von dem geilen Wetter erwaermt und nichts konnte sich unserer guten Laune entgegensetzen.


Es ist einfach der "oah Junge du bist so dumm, wie bloed kann man eigentlich sein..." - Gesichtsausdruck. Wir lieben Moe glaube alle fuer das Gesicht :D

Endlich! Der Universal Studio Entry mit dem roten Teppich.

Schoenes Foto, nur Marc schaut als haette er sein Heim verloren.


House of Horror war die erste Station. Was das ist? Es ist ein Horrorhaus obv ;-)
Man laeft durch dunkle Raume und wird dabei mit verstoerender Geraeuschen begleitet. Hin und wieder tauchten mechanische oder humane (Marc dachte bis grade eben es waren alles Roboter, ohne scheiss, er lacht selber ueber seine Dummheit) als Monster verkleidete.... Monster. Diese erschrecken die vorbeigehenden Besucher in unregelmaegelmaessigen Abstaenden. Moe und Romy bestanden darauf, dass jemand anderes vor ihnen laeuft. Roman der Respektlauch meinte: "nix luzz", und ging vor. 
Als Mohamed aber dann in einem guenstig ausgewaehlten Zeitpunkt  seinen Bauch von hinten streichte, schrie der Respektlauch "WOAAHH" waehrend er rueckwaerts trat und kackte sich dabei fast in die Hose vor Angst - True Story. Alle die das mitbekommen hatten, mussten herzhaft lachen :D


Im Spongebob-Shop nebenan gab es awesome Sponge-Hausschuhe, die sich Marc eigentlich kaufen wollte letztendlich aber doch nicht dazu kam. Er vergass.

Spiderschwein :D

It's Spiderschwein again, HAHAHAHAHAAA :D

Da wir nicht genau einschaetzen konnten, ob der Tag fuer alle Attraktionen reichen wuerde, beschlossen wir, erstmal die Rides, bzw. die Bahnen zu fahren. Erste Station, the Simpson Ride!
In der Warteschlange wussten wir nicht wirklich was uns erwartete, doch waren wir froh, dass wir nicht das doppelte fuer den Front-of-Line Pass (ca. 150$) gezahlt hatten, denn von den angenommenen 1-2 Stunden Wartezeiten fehlte jede Spur. 20 Minuten war die maximale Wartezeit fuer alle Attraktionen. Als wir an der Reihe waren, setzen wir uns in den Wagen und dachten, es wuerde gleich eine nicht allzu wilde Achterbahnfahrt erwarten, aber weit gefehlt! Als das Ding startete, stiegen wir unglaublich schnell einen Turm hinauf. Schnell wurde uns bewusst, dass wir uns in einer 3D simulierten Achterbahn befanden. Ab dem Punkt, wo wir den hoechsten Punkt erreicht haben und es Steil nach unten ging, war fuer Moe der Spass zu Ende. Man hoerte nur noch von rechts ein panisches "OH GOTT, OH NEIN (Endlosschleife)" rufen... Der Arme hatte Hoehenangst und obwohl wir nur 3 Meter ueber dem Boden waren (etwa die Hoehe von Hills) kam es einfach so krass realistisch vor. Wir hatten nicht erwartet, dass selbst eine simulierte Achterbahnfahrt bei einem Menschen solche panischen Angstzustaende grenzend an Epilepsie hervorrufen kann. Awesome! :D
Auch Marc wurde ein wenig schlecht, der Rollercoaster hatte es ziemlich in sich, doch Roman, Anna und Romy hatten wahnsinnig viel Spass.


Da niemand wirklich ausgiebig gefruehstueckt hatte, pilgerten wir zum Italiener, weil wir Hunger auf Pizza-Slices bekamen, der verdammte Mexikaner hatte zu, wunderte uns auch nicht, denn jeder weiss, wie faul dieses Volk ist. Nach dem Mittagessen, entschieden wir uns dafuer, die Universal Studio-Tour zu machen, da diese mit der laengsten Wartezeit aufwartete. Marc fand das Warten anscheinend lustig und vertrieb die Zeit mit dumm sein.... Zum Ride selbst: Es war interessant, aber nicht so interessant, als das man jetzt wirklich Bilder zeigen muesste, wenn ihr das ganze ausfuehrlicher bebildert haben wollt, sprecht doch einfach einen der zwei Prinzen dieses Blogs an, vielleicht nehmen sie sich ja die Zeit fuer euch.

Haesslicher Marc ist haesslich.

 Jurassic Marc @ Jurassic Park, baeaeaeaehhhhh :D

Marc bitten by shark, AHAAHAHAHAA! Roman: "Marc, es reicht, deine Wortspiele sind nicht lustig!"


Erinnert ihr euch an den Post, wo wir Moe fuer den haesslichsten Mensch der Welt erklaert hatten. Wir dachten, dass das Bild auf den Kopf gedreht, die gegenteilige Wirkung erzielen wuerden, aber wie so oft taeuschten wir uns. Bereits jetzt gehen wir davon aus, dass er demnaechst gerichtlich gegen den Inhalt dieses Blogs vorgehen wird. Nein Moe, wenn wir schon eine vereiterte Wunde in unserer Gruppe haben, dann muessen wir auch Salz drauf streuen :D
Moe wir haben dich trotzdem lieb :-)

Marc genervt: "Roman, wir wissen jetzt, dass du gut gelaunt bist!"

Wer noch von euch kennt diesen Internet Gag? Findet den Fehler!


Namenloser Spast aus dem Film "Psycho" (Kennt ihn wer?)

Sie hatten uns Desperate Housewifes auf der Tour durch die Drehorte versprochen, stattdessen bekamen wir diesen Spast von "Psycho" und es war nicht mal der Echte. Facepalm.
Den Ablauf der letzten zwei Attraktionen, Terminator und Shrek, hatt doch wirklich ein Affe ohne Arme und Beine konzipiert. Die Menschenmenge hatte doch tatsaechlich in einem Vorraum im Stehen wir etwa 20-30 Minuten zu warten und sich Gelaber anzuhoeren. Im Stehen! Irgendwann hatten Marc und Moe kein Bock mehr demonstrierten gegen das Stehen im Schneidersitz. Roman blieb weiterhin stehen, wie sonst auch immer. Wir verstanden den verdammten Zuchtrussen nicht, warum seine Beine nicht muede werden, er wurde einfach anders geboren :-/


Vor der Fahrt mit der Wasserbahn, machten wir erst eine Fahrt mit der Mummy Ride, logischerweise basierend auf dem Film "Die Mumie". Das Foto zeigte, drei verblueffte Gesichter, ein stark lachendes Face und eins mit zugekniffenen Augen, dessen Eigentuemer sich krampfhaft um den Buegel krallten. Wir wussten schon nach dem Simpson Ride, dass er wohl zu den groessten Muschis der Welt gehoerte, jetzt konnten wir ihn definitiv als die groesste Memme des ganzen Universums abstempeln :D


Muede vom Laufen, genervt durch das Warten auf Romy (Pinkel- und Raucherpausen), but still chillin' like villains^^.

Roman macht ungewollt das originale "Fuck that - guy" Gesicht. Verwandt mit Yao Ming? Man sieht es Mumu zwar nicht an, aber er freut sich schon auf den naechsten Ride, wie ein kleiner juedischer Junge auf seine Bar Mitzwa. Take the hit Moe, just take the hit and.....laugh :D
Uebrigens sind ist das obige Foto nach der Fahrt auf der Jurassic Parc Wasserbahn enstanden, der Hoehepunkt war der letzte Huegel, wo es steil nach unten ging und einem.richtig viel Wasser ins Gesicht gesplasht ist. Danach waren wir jedenfalls richtig nass. Und Moe fands auch richtig schoen, siehe sein Face.


Yao Ming, btw.

Eine der letzten von uns besuchten Shows war die "Special Effects Show". Auf der Buehne praesentierten zwei Entertainer, die sich zwar mit ihrer Performance viel Muehe gaben, aber hoffnungslos versagten. Da war der Fette...und da war da noch dieser mysterioese Glatzkopf Jerry. Der Grossteil der Witze, die die Praesentation begleiteten, um die Kinder bei Laune zu halten, bestand daraus, dass Jerry auf einmal irgendwo wieder auftauchte, wenn man es nicht erwartete bzw. die Kinder nicht erwarten sollten. er trug dabei behindert laecherliche Monsterkostueme und enttarnte sich, indem er nach seiner gauklerhaften Rumrennerei seine Maske abnahm. Moe, ich und Marc wurden langsam Stueck fuer Stueck genervter. Irgendwann fing Marc an, laut falsch zu lachen und in die Haende zu klatschen, waehrend der dabei in einem uebertrieben begeisterten Tonfall Folgendes ausrief: HAHAHAHAHA, IT'S JERRY AGAAAAIN!
Kennt ihr die Idioten, die sowas vor einer grossen Menge an Menschen in einem Raum machen, wenn ihnen langweilig wird? Genau so einer ist Marc...zudem brauchte es keine lange Ueberlegung, um zu erkennen, dass es genau das war, was in den simpel gestrickten Hirnen, der dummen kleinen Kinder und ihren dummen grossen Eltern ablief. Wir fanden daran irgendwie Gefallen, und jointen ihm. So hatten auch wir ein Qaeuntchen Spass an der Show. Danach sollte es zur Waterworld Show gehen, ihr wisst schon, der Film Waterworld mit Kevin Costner, der Film, den Marc nie gesehen hat und meinte, die Hauptrolle wuerde Mel Gibson spielen....tssss so ein Lauch. Aber, wir hatten leider die letzte Show wegen dem gottverdammten Jerry fuer diesen Tag verpasst. Aber Marc findet das wayne.


Warten auf den Shuttle back to the metro station: Das Ende des Tages, Roman steht immer noch, ich habs euch gesagt, er ist einfach anders geboren :-/ . Auch Anna und Romy beginnen den Sitzstreik, weil wir gerade die Leute waren, die den vorherigen Shuttle nicht mehr betreten durften, aus Mangel an Sitzplaetzen.

Romy und ihr Schleck-Fetisch

Zurueck daheim, verschwanden die Mueden in ihren Zimmern, die Hungry Ones reisten zum Subway, Roman der Barbar orderte seinen Standard-Footlong-Buffalo-Chicken-Sub, frass ihn binnen weniger Minuten auf dem Weg zum Burger King und war tam immer noch so hungrigmaessig. Marc und Romy bestellten wie jeder, zu Mitternacht durchschnittlich hungrige Mensch, ein normales Menue. Nein, der Zuchtrusse hatte doch tatsaechlich noch soviel Hunger um nach dem Footlong und einem 20er Chicken Nuggets noch eine zweite 20er Box zu bestellen. Er frass noch Romy's und Marc's Pommes danach. Er wahrscheinlich im kalten, vom Hunger zerfressenen Kasachstan geboren. Roman: "Du Phongspast, ich bin nicht in Kasachstan geboren!:D". Marc so: "Doch, doch, ich weiss es :D".
An die allen, die sagen Marc isst viel, Roman setzt in Puncto Verfressenheit einen ganz neuen Massstab :D


Hier zum Abschluss die Kirschen auf der Sahne des Sundae of Awesomeness a.k.a. unsere gemeinsame Zeit in Kalifornien:




P.S.: Glaubt nicht, dass Marc von den Schlaegen verschont blieb, in Gegenteil, wir haben ihn am haeufigsten auf die geilste Weise den Hinterkopf "geschellt", er war es nur nicht Wert gefilmt zu werden, a.k.a. wir hams vergessen :D 

Peace, we're out.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen